Die Schulgesetze in Deutschland formulieren für jeden Schüler das Recht auf Bildung, Erziehung und individuelle Förderung.

Im Zuge der zunehmenden Heterogenität durch Inklusion und Migration wird diese Aufgabe für Lehrkräfte mehr und mehr zu einer kaum mehr leistbaren Grundlage ihrer Arbeit.

Wir haben die langjährige Erfahrung gemacht, dass individuelle Förderung dann gelingen kann, wenn Schul- und Unterrichtsentwicklung von Schulleitung und Kollegium als primäre Entwicklungsaufgabe verstanden werden.

Folgende Fragen sind von zentraler Bedeutung:

  • Um individuelle Förderung im Unterricht leisten zu können, bedarf es pädagogischer Diagnostik, um zu erkennen, wo der einzelne Schüler/ die einzelne Schülerin steht und wie er/sie sich entwickelt.
  • Ist die didaktische und methodische Konzeption der Schule so angelegt, dass Schüler/innen bspw. im eigenen Tempo lernen und üben können?
  • Erlaubt der Stundenplan individuelle Forder- und Fördermöglichkeiten?
  • Welche Formen der Differenzierung werden im Unterricht und außerunterrichtlich genutzt?
  • Gibt es Materialien für unterschiedliche Lernstände?
  • Wie kann der Ganztag einen nicht unerheblichen Beitrag zur individuellen Entwicklung der Schüler/innen leisten?
  • Wie sieht das Beratungsangebot an der Schule aus?
  • und Vieles mehr.....

Fragen Sie in unserem Team nach Unterstützung für Ihre Schule!
Führen Sie einen pädagogischen Tag mit uns und Ihrem Kollegium durch und erfahren Sie, wie der "Masterplan"
für Ihre Schule aussehen kann.

Im Flyer finden Sie weitere Informationen.

Monika Baumgartner

Monika Baumgartner

Institut für Unterrichtsentwicklung
und Evaluation

  monika@baumgartner.training
  +49 (0)174 318 41 92